Diese Seite wird noch erstellt.

Stadtmuseum/ehemaligen Lateinschule & Tiermuseum


Blick auf die Lateinschule und das Tiermuseum im Vordergrund rechts: Nordseite der St.-Nicolai Kirche

Das Stadtmuseum und das Tiermuseum liegen am Kirchhof neben der St.-Nicolai-Kirche.





Öffnungszeiten



 

Dienstag - Freitag: 10.00 - 12.00 und 15.00 - 17.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 12.00 Uhr
Sonntag: 10.00 - 12.00 Uhr von Mai - September auch 15.00 - 17.00 Uhr

Montags und an Feiertagen geschlossen.

Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung.

Auf Entdeckungsreise durch die interessante Stadt im Leinetal



Alfeld - zwischen Göttingen und Hannover - ist ein Geheimtipp, der entdeckt werden will. Vieles in diesem sympathischen Mittelzentrum ist bemerkenswert: ihre Lage in einer grünen Flusslandschaft, beschützt von den Höhenzügen des Leineberglandes mit seinen Sagen und dem Nebeneinander von High-Tech-Industrie und wunderschöner Landschaft.

Bemerkenswert sind aber auch die gute Verkehrsanbindung (28 Bahnminuten von und nach Hannover), die bunten Veranstaltungen, das Leben miteinander, die Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, Schulen und Sporteinrichtungen, die vielen unterschiedlichen Industrie- und Handwerkszweige, die bezahlbaren Wohnverhältnisse, die Sicherheit auf den Straßen... Alfeld bietet Vielen Vieles: dem Besucher, dem Bewohner, dem Berufstätigen, dem Unternehmer, dem Kulturinteressierten und dem Naturfreund.

Alfeld hat alles

In Alfeld lässt es sich leben und arbeiten: Alle Schulen einschließlich Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium, Berufsbildende Schulen; Sicherheit auf den Straßen, gesunde Umwelt, internationale Wirtschaftsbeziehungen, 28 Bahnminuten nach Hannover.

Allgemeine Informationen

Alfeld (Leine), 23000 Einwohner einschließlich der Ortsteile Brunkensen, Dehnsen, Eimsen, Föhrste, Gerzen, Hörsum, Imsen, Langenholzen, Limmer, Lütgenholzen, Röllinghausen, Sack, Warzen, Wettensen und Wispenstein.

NB 51° 59’, ÖL 9° 50’
Postleitzahl: 31061
Telefon-Vorwahl: 05181